verwaltungsgebäude
ormed

freiburg

 

im büro- und gewerbepark entstand mit dem neubau dieses verwaltungsgebäudes für die firma ormed ein weiteres gebäude innerhalb dieses kleinen gewerbegebietes. das gebäude fügt sich selbstverständlich in die bestehende umgebungsbebauung ein und zeigt eine selbstbewusste architekturhaltung. das entwurfskonzept ist einfach und entspricht der philosophie des eigentümers und des mieters von einem offenen, modernen und übersichtlichen dienstleistungsgebäude. zwei parallel angeordnete bürospangen sind über einen der länge nach angeordneten luftraum, in welchem die erschliessungselemente treppe und aufzug liegen, verbunden. die beiden erschliessungsflure sind, jeweils geschossweise versetzt über eine glasbrücke miteinander verbunden. dieses konzept ermöglicht ein kommunikatives und lebendiges arbeiten. über die offene halle entstehen ständig sicht- und sprachkontakte unter den mitarbeitern und besuchern.

 

Im erdgeschoss, das man durch die grosse halle betritt, befinden sich neben empfang und büroflächen auch die konferenz- und besprechungsräume. hier dient das foyer der halle wiederum als kommunikations- und veranstaltungsfläche für mitarbeiter und besucher. zahlreiche fortbildungs- und schulungsveranstaltungen haben dieses konzept in der praxis bestätigt. eine vielzahl von anderen veranstaltungen wie vernissagen, betriebsfeiern und mitarbeiterversammlungen wurden hier bereits mit erfolg durchgeführt.