zahnärztehaus

freiburg

 

auf der basis einer umfangreichen standortuntersuchung über mehrere gewerbegrundstücke in freiburg fiel die entscheidung für den neubau des zahnärztehauses auf das ca. 5.200 m² große grundstück im büro- und gewerbepark merzhauser straße.
das raumprogramm für den neubau des zahnärztehauses bestand aus zwei unterschiedlichen teilbereichen.
auf der einen seite der klassische verwaltungsbau mit allen anforderungen der heutigen zeit wie beispielsweise flexibilität in der aufteilung, mediengerechte arbeitsbedingungen, übersichtlichkeit, wirtschaftliche grundrissorganisation etc.
auf der anderen seite die anforderungen einer modernen und fachspezifischen fortbildungseinrichtung als kommunikationszentrum mit allen voraussetzungen für ständig wechselnde veranstaltungen.
die funktionale anordnung der verschiedenen nutzungen wie empfang, foyer, hörsaal, seminar- und laborräume um zwei innenhöfe, ergeben ein klares und sehr übersichtliches raum- und funktionskonzept.
auf die detailausgestaltung in material und form sowie die damit verbundene ausstrahlung der "schnecke" und der "wolke" als themen der innenhöfe, wurde größten wert gelegt. sie sind mittelpunkt der gesamtgestaltung und garantieren eine sofortige orientierung innerhalb des gebäudes. die unverwechselbarkeit der daraus entstehenden atmosphäre in verbindung mit den verwendeten materialien holz, naturstein, stahl und glas geben dem neuen zahnärztehaus seine wirkung und ausstrahlung.

bauherr:  kassenzahnärztliche vereinigung,
merzhauser straße 114-116, 79100 freiburg

fertigstellung: februar 1999

nutzfläche: 7.400 m²

bruttorauminhalt: 28.500 m³

der realisierte entwurf basiert auf einer grundstruktur mit einem längsbaukörper in ost-west-richtung sowie drei kammartigen querriegeln in nord-süd-richtung, die eine entsprechende flexibilität in nutzung und zugänglichkeit sowie die geforderte trennung der beiden bereiche verwaltung und fortbildungsforum gewährleistet.
der neubau verfügt über eine eingeschossige tiefgarage mit 78 stellplätzen.
die äußere gestaltung mit hellen putzflächen und durchlaufenden fensterbändern vermitteln einen zeitlosen und eleganten eindruck für das neue zahnärztehaus in freiburg. der sparsame einsatz unterschiedlicher materialien gibt der erscheinung eine wohltuende ruhe und ein angemessenes selbstbewußtsein.
das vorgegebene gesamtbudget für den neubau konnte durch eine äußerst wirtschaftliche planung und eine ständige kostenkontrolle in der ausführung unterschritten werden.